Rudern fürs Leben

In den letzten 4 Jahren wurden laut Veranstalter über 6 Millionen Euro für wohltätige Zwecke gesammelt.

Rudern fürs Leben

Und für die Wissenschaft

Mit dieser Challenge unterstützen wir aktiv den gemeinnützigen Verein Mukoviszidose e.V. in ihrer Arbeit für das Wohl aller von dieser unheilbaren Krankheit betroffenen Menschen. Der gesamte Gewinn wird zu 100 % an den Verein gespentet.

Unser Slogan „Rudern fürs Leben“ lehnt sich direkt an den jährlich im April stattfindenden Ditzinger Lebenslauf mit dem Motto „Lebenslauf“ an. Hierbei handelt es sich um einen in der Region Stuttgart sehr bekannten Benefizlauf.

Wissenschaftlich begleitet wird das Team „All4One“ während der Challenge von dem ICBM und im speziellen von Prof. Dr. Oliver Wurl und Prof. Dr. Oliver Zielinski mit dem Fachgebiet zur Untersuchung der Meeresoberfläche. Wir werden gemeinsam meine Fahrt über den Atlantik nutzen, um mehr über die sogenannten „Slicks“ (Slicks sind wellenglättenden Phänomene, die durch starken Anreicherungen von oberflächenaktiven Substanzen auf Meeresoberflächen entstehen, und durch stark geänderten Lichtreflektionen auf der Meeresoberfläche gut sichtbar sind) auf den Ozeanen herauszufinden. Es gibt hierzu noch zu wenige Daten über die Anzahl und jeweilige Größe auf dem Atlantik. Daher werden verschiedene Kameras auf meinem Ruderboot installiert und in kurzen Intervallen Fotos von der Meeresoberfläche gemacht. Ich freue mich auf jeden Fall über diese wunderbare Zusammenarbeit mit dem ICBM. Es ist schön zu sehen, dass diese Fahrt noch einen weiteren Mehrwert aufweist, der letzten Endes uns allen zugutekommen wird.

Erfahre mehr über Slicks